Web

 

USA: Kinderschutz im Internet

22.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die amerikanische Kartellbehörde FTC möchte verhindern, daß Kinder unter 13 Jahren ohne Wissen ihrer Eltern private Informationen im Internet preisgeben. Mit einem Gesetzesvorschlag will das FTC verschiedene kommerzielle Internet-Dienste dazu verpflichten, die Weitergabe persönlicher Daten von der Zustimmung der Eltern abhängig zu machen. Außerdem sollen die Betreiber der Web-Sites Auskunft über die Weiterverwertung der Daten erteilen und Eltern die Möglichkeit einräumen, dieses abzulehnen. Die Kartellbehörde schlägt dabei keine speziellen Ablauf vor, besteht aber darauf, daß die Zustimmung eindeutig nachvollziehbar sein soll.