Web

 

USA: Elektronischer Zahlungsverkehr verdrängt Scheck

07.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im vergangenen Jahr wurden in den USA erstmals mehr Zahlungen mit Kreditkarte oder auf anderem elektronischen Weg abgewickelt als mit Scheck. Einer Untersuchung der US-amerikanischen Zentral- und Notenbank Federal Reserve zufolge, erfolgten 2003 in den Vereinigten Staaten insgesamt 44,5 Milliarden Transaktionen elektronisch. Gleichzeitig wurden lediglich 36,7 Milliarden Schecks ausgestellt. Zum Zeitpunkt der letzten Untersuchung im Jahr 2000 betrug die Anzahl der Papierschecks 41,9 Milliarden, während lediglich 30,6 Milliarden Zahlungen elektronisch abgewickelt wurden. (mb)