Web

 

US-Studie: Umsätze mit Online-Werbung steigen

17.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Umsätze mit Online-Werbung werden bis zum Jahr 2005 auf 16,5 Milliarden Dollar steigen. Das ist das Ergebnis einer Studie des US-Marktforschungsinstituts Jupiter Communications. Demnach werden fast 73 Prozent der Inserenten ihr Budget für Internet-Werbung innerhalb des nächsten Jahres erhöhen. 43 Prozent der Befragten gaben an, dafür in Zukunft weniger Geld in Zeitungsanzeigen zu investieren und 37 Prozent wollen ihre Mittel für TV-Spots kürzen. Die Studie steht im krassen Gegensatz zu den Prognosen von Wall Street Analysten, die dem Online-Werbemarkt eher düstere Zeiten voraussagten. So haben auch die Marktforscher von Forrester Research dem deutschen Internet-Werbemarkt eine schlechtere Entwicklung prognostiziert, als bislang von hiesigen Wirtschaftsunternehmen und Verlegerverbänden erwartet (CW Infonet berichtete).