Web

 

US-Regierung plant Studie über Gesundheitsrisiken von Handys

09.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Regierung will in Zusammenarbeit mit den Herstellern von Mobiltelefonen eine Studie erstellen, aus der hervorgehen soll, ob und inwieweit drahtlose Telefone die Gesundheit beeinträchtigen. Wissenschaftler der Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) werden die Studie entwickeln, die über einen Zeitraum von drei Jahren durchgeführt werden soll. Die Cellular Telecommunications Industry Association wird das Projekt mit einer Million Dollar unterstützen. "Bis jetzt konnte die Forschung noch nicht den Beweis erbringen, dass beim Benutzen von Mobiltelefonen ein Gesundheitsrisiko besteht, aber es gibt einfach noch zu wenig Informationen um ganz sicher zu sein", so die FDA.