Web

 

US-Regierung lockt IT-Sicherheitsexperten

23.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um künftig mehr Computer-Sicherheitsspezialisten für die Arbeit bei der US-Regierung zu gewinnen, vergibt die National Science Foundation Stipendien an 200 IT-Studenten im Wert von insgesamt 8,6 Millionen Dollar. Die Stiftung wird den auserwählten Studenten die Studiengebühren für zwei Jahre erstatten. Im Gegenzug müssen diese Sommer-Praktika in Regierungsbehörden absolvieren und nach Abschluss ihres Studiums mindestens ein Jahr lang bei der Regierung arbeiten. Anschließend können sie in die Privatwirtschaft wechseln. Das Programm, das im September beginnen soll, findet an sechs US-Universitäten statt: Carnegie Mellon University, Iowa State University, Purdue University, University of Idaho, University of Tulsa und die Naval Postgraduate School.