Web

 

US-Juristen gehen im Web auf Kundenfang

16.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dass Rechtsanwälte in den USA viel aggressiver um Klienten werben, wissen wir aus der amerikanischen Krankenhaus-Serie "Emergency Room". Dort eilen Juristen in die Wartezimmer und drücken Patienten ihre Visitenkart in die Hand, um sie zu animieren, den Verursacher ihrer Verletzung zu verklagen. Nun haben die findigen Rechtsexperten ein neues Medium für die Klientengewinnung entdeckt: das Internet. Immer mehr Websites schießen derzeit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten aus dem Boden, die um Kläger werben. Dabei findet sich für jede Klage auch ein passender Spezialist wie beispielsweise Securitiesfraud.com für das Gebiet Wertpapiere, Investorenrechte und andere finanzielle Fragen. Die Website Investorprotection.com bietet Rechtsschutz für Anleger, die mit ihrem Wertpapier-Broker Probleme haben.

Bei Tauchverletzungen sind Kläger bei Diveinjury.com an der richtigen Adresse. Personen mit Fuß-Blessuren können ihren Arzt über den Service Footlaw.com des juristisch gebildeten Fußspezialisten von Charles Fenton verklagen.