Web

 

US-Expansion: Software AG übernimmt Saga Systems

05.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktionäre des US-Softwarehauses Saga Systems, Vertriebs- und Wartungspartner der Software AG, haben grünes Licht für die Übernahme durch die Darmstädter XML-Experten mit Wirkung zum 1. Februar 2001 gegeben. Der Deal war bereits Anfang November vergangenen Jahres angekündigt worden (Computerwoche online berichtete). Die Software AG zahlt 11,50 Dollar in bar für jede Saga-Aktie. Dieser Preis wird vielfach als zu hoch eingeschätzt. Saga war vor Jahren bereits ein Tochterunternehmen der Software AG und wurde in schlechten Zeiten billg verkauft. Für den aktuellen Rückkauf haben die Darmstädter aus Sicht von Analysten nun zu viel bezahlt.

Da die neue alte US-Tochter, deren Leitung man dem bisherigen Saga-Vertriebsvorstand Gary Voight überträgt, rund 35 Prozent zum Gesamtumsatz der Software AG beisteuern wird, konnte das Unternehmen nach Abschluss der Transaktion seine Planzahlen entsprechend anheben. Man erwartet nun im laufenden Geschäftsjahr mehr als 600 Millionen Euro Umsatz, das Lizenzgeschäft soll dabei um 60 Prozent wachsen.