Web

 

US-Company bietet Dateientausch im Internet

27.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Punch Networks hat auf der diesjährigen "Internet World Fall 2000" in New York einen Service vorgestellt, mit dem sich Dateien und Dokumente von Desktop zu Desktop über das Internet austauschen lassen. "Instant Folders" hostet die von Windows-2000-Anwendern Ordner, die andere Personen einsehen können sollen. Diese Dokumente müssen jedoch nicht manuell auf die Website von Punch überspielt werden: Dafür sorgt ein 53 Kilobyte großer Client, den die Nutzer auf ihrem Computer installieren. Die Software schickt die ausgewählten Dokumente automatisch und in regelmäßigen Abstanden zum Server. Die Anwender können zudem angeben, welche Kollegen oder Freunde Zugriff auf die Dokumente erhalten soll.

"Das Angebot hört sich an wie Peer-to-Peer-Computing, funktioniert jedoch über einen Server. Dadurch können Anwender sich ins Netz einwählen und ihre Ordner einsehen, auch wenn sie nicht an ihrem eigenen Rechner sind," erklärte John Williams, Vice President Marketing.

Der Instant-Folders-Service ist 30 Tage lang kostenlos, danach werden Gebühren von rund 50 Dollar im Jahr fällig. Unternehmen, die ihren Datenaustausch nicht via Instant Folders abwickeln wollen, können eine eigene Hosting-Software für 25.000 Dollar pro 1000 Anwender erwerben. Das Produkt kommt in wenigen Wochen auf den Markt und läuft unter Solaris mit Oracles Datenbank.