Web

 

US-Bürger vor Weihnachten im Online-Kaufrausch

11.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im vergangenen Jahr gaben die Amerikaner zwischen dem US-Nationalfeiertag Thanksgiving (24. November) und dem Jahresende mehr als 10,7 Milliarden Dollar für Online-Einkäufe aus. Das ist mehr als doppelt so viel wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens PC Data. Ende vergangenen Jahres legte die Entertainment-Sparte den Auguren zufolge mit 118 Prozent am stärksten zu. Der Bereich Bücher, Videos und Musik konnte sich gegenüber dem Vorjahr um 68 Prozent verbessern, die Einnahmen mit Spielzeug kletterten um 37 Prozent.