Web

 

US-Anwender investieren weiter unter Budget

17.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gartner hat Ende vergangener Woche seinen Technology Demand Index für den Monat Oktober veröffentlicht. Die Kennzahl fiel auf 85 Punkte im Vergleich zu 87 im Vormonat. Der Index zeigt, wie viel von ihrem IT-Budget Anwender tatsächlich ausgeben. Ein Wert von 100 bedeutet dabei das volle Ausschöpfen der Planzahlen. Für das kommenden Jahr stellen die Auguren allerdings Besserung in Aussicht: Die Trends deuteten auf steigende IT-Ausgaben bei mittleren und großen Unternehmen hin, so Gartner. In diesem Segment werden 44 Prozent der gesamten IT-Investitionen getätigt.

Auf Seiten der Hersteller bevorzugen die Beschaffer demnach gegenwärtig Dell (114 Punkte für das dritte Quartal 2003) gegenüber HP (108 Punkte) und Sun Microsystems (99 Punkte). Wer hier einen hohen Wert erreicht, dürfte laut Gartner im kommenden Jahr am stärksten von den anziehenden Investitionen profitieren. "Insgesamt hat sich die prognostizierte Nachfrage auf das Niveau der Hochs vom vergangenen Juni und Juli erholt", kommentierte Gartners Group Vice President und Research Fellow Martin Reynolds. "Eine Kernfrage für den Rest dieses Jahres ist, was die Entscheider mit den bislang nicht ausgegebenen Dollars anfangen werden." (tc)