Web

 

Urteil gegen Hacker von Gates Kreditkarte

09.07.2001
Raphael Gray a.k.a. "The Saint of E-Commerce" muss für drei Jahre in psychiatrische Behandlung. Der 19-jährige Walliser will unter anderem mit Bill Gates Kreditkarte Viagra bestellt haben.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Drei Jahre in psychatrische Behandlung muss Raphael Gray. Der 19-jährige Walliser wurde im März 2000 bekannt, weil er einen Server gecrackt hat, auf dem die Kreditkartennummer von Bill Gates gespeichert war (Computerwoche online berichtete). Damit soll er im Namen des Microsoft-Chefs Viagra in größeren Mengen bestellt haben. Diese Meldung wurde allerdings nie offiziell bestätigt. Unstrittig bleibt, dass Gray zusammen mit einem Freund 2,8 Millionen Dollar Schaden verursacht hat, in dem sie 23.000 weitere Kreditkartennummern aus Firmendatenbanken gestohlen und teilweise im Internet veröffentlicht haben. Der Jugendliche nennt sich selbst "Heiliger des E-Commerce" und ist nach Meinung des Gerichts besessen davon, Sicherheitslücken aufzustöbern.