Sony QX10 und QX100

Updates machen Sonys SmartShot-Kameras besser und schneller

27.12.2013
Sonys SmartShot-Kameras QX10 und QX100 erhalten im kommenden Januar ein wichtiges Firmware-Update. Damit sind Aufnahmen mit höheren ISO-Werten sowie Video-Aufnahmen in Full HD möglich. Auch ein neuer manueller Modus für die QX100 kommt hinzu. Die neue Play-Memories-App beschleunigt schon jetzt die ganze Aufnahme-Prozedur.
Bei den "SmartShot"-Kameraaufsätzen dient das (separat zu erwerbende ;-) Smartphone als Display.
Bei den "SmartShot"-Kameraaufsätzen dient das (separat zu erwerbende ;-) Smartphone als Display.
Foto: Sony

Mit den SmartShot-Kameras QX10 und QX100 betrat Sony Neuland in Sachen Smartphone-Fotografie. Die in Form eines Objektivs gehaltenen Kameras können problemlos an ein Android- oder iOS-Gerät geklemmt und über eine Wifi-Direct-Verbindung über das Smartphone genutzt werden. Vorteil: Sie bieten jeweils einen optischen Zoom, hohe Auflösung und recht gute Bildqualität. Nachteil: Die zuständige Software war bislang sehr träge und konnte einem den Spaß an den Kameras ziemlich verübeln. Mit einer neuen Version der Play-Memories-App von Sony (Download für Android bzw. iOS) ändert sich zumindest ein Umstand, nämlich das umständliche Begutachten der geschossenen Fotos in der Google- oder iOS-Galerie. Fortan liefert die App ihre eigene Galerie, so dass die ständige Wlan-Neuverbindung zwischen Smartphone und SmartShot-Kamera bei der Rückkehr zum Sucher entfällt.

Für den Januar hat Sony einem Bericht von "Engadget" zufolge außerdem ein großes Firmware-Update für QX10 und QX100 geplant. Nach der Aktualisierung soll es möglich sein, ISO-Werte bis 12.800 einzustellen. Damit werden Aufnahmen in schlechten Lichtsituationen zwar heller und die Auslöseverzögerung verringert, dieser Vorteil geht aber stets mit der Zunahme von Bildrauschen einher. Außerdem werden beide Kameras dazu befähigt, Videos in voller HD-Auflösung aufzunehmen - bisher war bei 720p Schluss. Zumindest die teurere Ausführung, die QX100, erhält darüber hinaus einen neuen manuellen Prioritäts-Modus, über den sich die Belichtungszeit einstellen lässt. Davon dürften insbesondere Langzeitbelichtungen profitieren, mit dem Stativgewinde ist die Kamera auch gut dafür gewappnet.

powered by AreaMobile