[UPDATE]: Supermarktkette Plus jetzt mit eigenem Mobilfunk-Angebot

18.12.2007
Jetzt hat auch die Supermarktkette Plus ihr eigenes Mobilfunkangebot. Genau wie Aldi Talk setzen sie auf das Netz von E-Plus. Die Prepaid-Karte wird über einen Code auf dem Kassenbon von Plus aufgeladen.

Nach Aldi, Rewe, Schlecker und anderen Supermärkten steigt nun auch Plus in das Mobilfunkgeschäft ein. Seit heute vertreibt die Supermarktkette in ihren mehr als 2.900 Filialen und im Internet eigene Prepaid-Karten unter der Handelsmarke Pluskom. Der Dienst wird vom Mobilfunkanbieter blau.de im Netz von E-Plus realisiert. Telefonate in alle deutsche Netze kosten 15 Cent pro Minute und SMS 10 Cent. Für Anrufe zu anderen Kunden von Pluskom und zu blau.de werden 5 Cent pro Minute berechnet. Zu diesem Community-Tarif sind bereits eine halbe Million Leute erreichbar. Abgerechnet wird im 60/1-Takt.

[UPDATE]: In die erste Mitteilung von Pluskom und blau.de hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Statt 5 Cent zahlen Pluskom-Kunden zu blau.de 15 Cent pro Minute.

Die Datenübertragung per GPRS oder UMTS kostet, genau wie bei simyo oder Aldi Talk, 24 Cent pro Megabyte und wird in Schritten von 10 KB abgerechnet. Anrufe zur Mailbox sind kostenlos. Wie bei blau.de fallen auch für die Kunden von Pluskom keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz und keine Vertragsbindung an. Das Startpaket mit einer SIM-Karte und einem Euro Startguthaben ist für 5,99 Euro bei Plus erhältlich.

Inhalt dieses Artikels