Web

 

UPDATE: Alcatel-Lucent-Deal immer wahrscheinlicher

28.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einem aktuellen Bericht des "Wall Street Journal" zufolge wird die Übernahme von Lucent Technologies durch Alcatel immer wahrscheinlicher. Das Blatt meldet unter Berufung auf Insider, die Chefetagen beider Konzerne hätten sich über das Wochenende auf einen Kaufpreis von 37,25 Milliarden Euro geeinigt. Morgen nach dem Memorial Day solle der Deal unterschriftsreif abgesegnet und am kommenden Mittwoch offiziell verkündet werden, heißt es weiter. Einer der wichtigsten Gründe für den Merger sei die Hoffnung auf jährliche Einsparungen von bis zu vier Milliarden Dollar, so die Informanten.

Der Kaufpreis würde für die Lucent-Aktionäre ein geringes oder gar kein Premium auf den aktuellen Aktienkurs bedeuten. Weiter heißt es, das resultierende Gemeinschaftsunternehmen solle trotz Gerichtsstand Frankreich seinen Hauptsitz in den USA erhalten. Statt einen der bisherigen Namen Alcatel oder Lucent zu verwenden, ziehen die Fusionspartner offenbar einen gänzlich neuen Firmennamen in Erwägung. Von beiden Unternehmen gibt es weiterhin keine offizielle Stellungnahme zu den Berichten.