Web

 

Unterstützung für Ruby

03.11.2005
Komodo-IDE nimmt weitere Programmiersprache auf.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Firma ActiveState wird in Version 3.5 ihrer Entwicklungsumgebung "Komodo" neben den Sprachen Python, PHP und Perl auch Ruby unterstützen. Ruby sei besonders wegen des inzwischen viel beachteten Web-Anwendungs-Frameworks "Ruby on Rails" interessant, das die schnelle Entwicklung von datenbankgestützten Anwendungen erlaubt. Die wichtigsten Bestandteile der Anwendung lassen sich aus dem Framework generieren und müssen nicht mehr von Hand programmiert werden. Das Update von Komodo bietet dafür Debugging-Features und intelligente Coding-Funktionen wie "AutoComplete" und "CallTips". Letzteres erlaubt einen Syntax-Check in Echtzeit.

Komodo 3.5 wird zunächst für Mac OS X ausgeliefert, Versionen für Linux und Windows sollen noch in diesem Jahr folgen. Die IDE gibt es in einer rund 300 Dollar teuren Professional Edition mit Codekontroll-Mechanismen und einem GUI-Builder. Die abgespeckte Personal Edition kostet knapp 30 Dollar. (ue)