Web

 

Unser Angebot für Querleser

04.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einen aktuellen Einblick in das Investitionsverhalten der Anwender und die jüngste Entwicklung im weltweiten und deutschen IT-Markt gibt die neueste Ausgabe des COMPUTERWOCHE Branchenmonitors. Anhand der hier zusammengetragenen Daten und Fakten können sich IT-Profis schnell und kompakt über die kurz- und mittelfristigen Perspektiven des Marktes informieren.

Unter anderem finden Sie hier Aussagen von Analysten, Verbänden, Investment-Banken, Nachrichtendiensten und Branchensprechern. Ferner werden alle relevanten Geschäftsergebnisse von Unternehmen der Hardware-, Software- und Telekommunikationsindustrie in Kurzform präsentiert. Informationen über den IT-Arbeitsmarkt und branchenrelevante Ereignisse (Messen, Fusionen und Übernahmen, Konjunkturdaten etc.) runden unser "Angebot für Querleser" ab.

Die soeben erschienene November-Ausgabe des Branchenmonitors belegt: Im Markt für Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) herrscht Aufbruchstimmung. Gute PC- und vor allem Laptop-Verkäufe, eine fast schon euphorische Halbleiterbranche und einige erfolgreiche Softwaresegmente (Security, Business Intelligence) tragen dazu bei.

Allerdings zeigen die jüngsten Quartalsergebnisse großer IT-Konzerne wie IBM, Microsoft oder SAP auch, dass die meisten Anwenderunternehmen noch nicht im großen Stil in IT investieren. Die gegenwärtige Hochstimmung wird vom Privatkundenmarkt getragen. Auch die TK-Branche ist noch nicht über dem Berg – wenngleich dort die drastischen Kostensenkungsmaßnahmen Früchte tragen. (hv)