Web

 

Universal experimentiert mit digitalen Downloads

02.08.2000
Bertelsmann zieht zur Popkomm nach

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das zum Musikkonzern Seagram gehörende Plattenlabel Universal Music Group will versuchsweise Musikstücke im digitalen Format über das Internet anbieten. Schon ab dieser Woche können etwa 60 Lieder von verschiedenen Musikern auf der Website von Bestbuy.com heruntergeladen werden. Weitere Songs sollen in den nächsten Wochen folgen. Neben Musiktiteln werden über das digitale Format mit dem Namen "Bluematter" auch Songtexte und Bildmaterial vertrieben. Zunächst soll Bluematter nur mit Real Networks Multimedia-Software "Real Player" kompatibel sein, kann aber je nach Nachfrage auf andere Systeme erweitert werden. Mit dem Pilotprojekt will Universal bestimmte Schlüsselkomponenten des neuen Service testen, um für das digitale Geschäft gewappnet zu sein, das im Herbst dieses Jahres starten soll.

In Deutschland will auch die Bertelsmann-Tochter BMG Entertainment zusammen mit Digital World Services und Lycos Europe mit einem kommerziellen Downloadprojekt beginnen. Ab September sollen unter www.musicdownload24.de neben aktuellen Musikstücken auch Remixes und bisher unveröffentlichte Songs im Angebot stehen. Die Musiktitel werden im so genannten AAC-Format vertrieben, was eine bessere Klangqualität als beim herkömmlichen MP3-Standard verspricht.