Web

 

Unisys mit Gewinnanstieg und positivem Ausblick

15.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Dienstleister und Supercomputerbauer Unisys konnte seinen Nettogewinn im ersten Geschäftsquartal 2003 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf 38,5 Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Aktie steigern und damit die Erwartungen der Analysten erfüllen. Gleichzeitig kletterte der Umsatz um 2,9 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar, bei gleichbleibenden Wechselkursen wären die Einnahmen jedoch stagniert. Das in Blue Bell, Pennsylvania, ansässige Unternehmen profitierte dabei nach eigenen Angaben von den steigenden Serviceeinnahmen, während die Erlöse der Hardwaresparte um 6,8 Prozent auf 291,9 Millionen Dollar gefallen seien. Wegen der hohen Gewinnmargen hätte der Bereich aber knapp die Hälfte zum Betriebsgewinn beigetragen. Für das Gesamtjahr erwartet CEO Lawrence Weinbach jedoch, dass die Service-Unit aufgrund leicht anziehender Nachfrage für nahezu 80

Prozent des Umsatzes und 60 Prozent des Gewinnes verantwortlich zeichnen wird. Unisys geht nach wie vor von einem zweistelligen Umsatzwachstum aus, der Profit soll gegenüber 2002 von 69 auf 82 Cent pro Aktie ansteigen. (mb)