Stefan Ried

Unify wirbt neuen Technologie-Strategen bei Forrester ab

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Unify, vormals Siemens Enterprise Communications, hat Stefan Ried zum Head of Technology Strategy und Chief Technology Officer, Product House, ernannt.

Stefan Ried war zuletzt Vice President und Principal Analyst bei Forrester und soll in seiner neuen Funktion Unify entscheidend dabei helfen, neueste Technologietrends in den Bereichen Cloud, Platform as a Service (PaaS) und Internet der Dinge voranzutreiben. "Das Geschäft hat sich in die Cloud verlagert - Kommunikations-, Collaboration- und Business-Prozesse müssen über Cloud- und On-Premise-Systeme hinweg funktionieren", wird Ried in einer Mitteilung zitiert. "Ich möchte Unify in diesem Ökosystem aus Technologieanbietern und einer modernen Entwickler-Community neu positionieren."

Stefan Ried ist von Forrester zu Unify gewechselt.
Stefan Ried ist von Forrester zu Unify gewechselt.
Foto: Forrester

Stefan Ried hat 20 Jahre Erfahrung im Technologie-Marketing und der Software-Produktentwicklung. Bei Forrester beriet er CIOs und Softwarehersteller zu Entwicklungen wie Cloud und IoT sowie neuen Geschäftsmodellen wie dem des Cloud Brokers. Davor war der Experte unter anderem als Senior Vice President for Netweaver Product Management bei SAP und als Vice President of Product Management bei der Software AG tätig. Der studierte Physiker promovierte am Max-Planck-Institut.

Mit seinem umfangreichen Branchenwissen und seiner großen Erfahrung im Produktmanagement werde Ried Unifys Wandlung zu einem reinen Software-Unternehmen beschleunigen helfen, glaubt Peter Kürpick, Executive Vice President of Product House bei Unify (und Ex-Kollege von Ried zu Software-AG- und SAP-Zeiten): "Er ist der richtige Mann an der Spitze der Technologie-Strategie unseres Product House, während wir die Diskussionen um den New Way to Work neu definieren und vorantreiben."