Web

 

Uni Gent macht bei Google-Buchsuche mit

24.05.2007
Mit der belgischen Universität Gent hat Google einen weiteren europäischen Partner für seine Buchsuche gewonnen.

In der Bibliothek der Universität Gent finden sich vor allem Bücher in niederländischer und französischer Sprache. Digitalisiert werden in gemeinsamer Arbeit wie üblich nur die lizenzfreien Bücher. Die Pressemitteilung von Google spricht in diesem Fall von "tausenden urheberrechtsfreien Werken", was darauf hindeutet, dass diese Zusammenarbeit um einiges kleiner ausfällt als die zuletzt angekündigten (etwa mit der Münchner "Stabi"). Weitere Werke aus den Genter Beständen in deutscher, lateinischer, italienischer, englischer und spanischer Sprache sollen ebenfalls erfasst und anschließend über das Internet für jedermann zugänglich gemacht werden.

Kollege Heinrich Vaske macht sich derweil in unserem "Notizblog" darüber Gedanken, was Google wirklich will. (tc)