Medion steigt ein

Unerwartete Hilfe für Gericom

26.03.2004

MÜNCHEN (CW) - Der Essener Elektronikhändler Medion AG beteiligt sich mit 24,9 Prozent an Gericom. Beide Firmen erklärten, trotz des Einstiegs werden sie ihre Selbständigkeit aufrechterhalten. Die Kooperation betreffe vor allem nachgelagerte Tätigkeiten. Analysten halten es jedoch nicht für ausgeschlossen, dass Medion über kurz oder lang die Mehrheit an Gericom übernehmen könnte.

Medion kauft jetzt die Anteile von der Oberlehner Deutschland Beteiligungsgesellschaft - einer Firma des Vorstandsvorsitzenden, Hauptaktionärs und Gründers von Gericom, Hermann Oberlehner. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Er werde der wirtschaftlichen Situation von Gericom gerecht, hieß es aber.

Das Linzer Unternehmen Gericom war im Geschäftsjahr 2003 tief in die roten Zahlen gerutscht. Nach vorläufigen Berechnungen verbuchten die Österreicher einen Verlust von rund 21 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern (Ebit). 2002 hatte Gericom noch ein Ebit-Plus von 23,9 Millionen Euro geschrieben. Der Umsatz schrumpfte im Jahresvergleich von 544,1 Millionen auf zirka 445 Millionen Euro. (mb)