Web

-

Und es geht doch: Sprache über DSL

25.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine Startup-Company aus dem Silicon Valley hat eine interessante technische Neuheit auf Lager: CopperCom hat eine Möglichkeit gefunden, über die simplen zweiadrigen Kupferkabel einer Digital Subscriber Line (DSL) nicht nur eine Standleitung ins Internet, sondern gleichzeitig auch noch bis zu 16 Telefonleitungen zu schalten. Das war einigen interessierten Finanziers - darunter Hambrecht & Quist und Intel - eine Finanzspritze von 13 Millionen Dollar wert. Insgesamt hat CopperCom bereits 17 Millionen Dollar Venture-Capital aufgetan.