TeamQuest

IT-Sicherheit

Unbekümmerte Digital Natives

Holger Eriksdotter ist freier Journalist in Hamburg.
Je jünger die Anwender, desto eher nehmen sie IT-Sicherheit auf die leichte Schulter, so dass Ergebnis einer Umfrage des IT-Sicherheitsspezialisten ZoneAlarm. IT-Verantwortliche in Unternehmen sollten besonders für angemessene Sicherheitsvorkehrungen im Bereich Social Media sorgen.
Foto: mipan, Fotolia.de

Zwar sind junge Online-User in der Regel erheblich fitter im Umgang mit Computer und Internet als die Generation der über Fünfzigjährigen. In Bezug auf ihr Sicherheitsverhalten wirkt sich der bessere Kenntnisstand jedoch nicht aus: „Wir hatten damit gerechnet, dass die jungen, Internet-affinen Nutzer mit ihren technischen Skills sich auch in Sicherheitsfragen besonders gut auskennen“, sagt Bari Abdul, Vice President bei ZoneAlarm. „Wir waren deshalb von dem Ergebnis unserer Umfrage erstaunt: Ältere Online-User schnitten in Sicherheitsfragen besser ab als junge.“

So hatte die von dem Anbieter von IT-Sicherheitslösungen durchgeführte Befragung von 1.250 Computer-Nutzern in den USA, Kanada, Australien, England und Deutschland gezeigt, dass die Einstellung zur IT-Sicherheit in verschiedenen Altersgruppen merklich voneinander abweicht. Etwa 40 Prozent der Befragten waren zwischen 18 und 35 Jahre alt, 40 Prozente lagen zwischen 36 und 55 Jahren und 20 Prozent zwischen 56 und 65 Jahren.

Dabei erklärte die Mehrheit der jüngsten Befragten (18 bis 25), dass ihnen der Gebrauch Social Media oder Online-Spielen wichtiger als die IT-Sicherheit sei. „Die jungen Leute stellen oft Sicherheitsprogramme wie die Firewall einfach ab, wenn sie glauben, dass das den Gebrauch von Spielen oder Social Media behindert“, sagt ZoneAlarm-Manager Bari. IT-Verantwortliche in Unternehmen sollten deshalb nicht davon ausgehen, dass das gute technische Kenntnisse junger Leute mit einem entsprechenden Sicherheitsverständnis einhergehe. Besonders im Bereich Social Media sollten sie sich nicht auf die Sensibilität der User verlassen, sondern selbst für die Installation geeigneter Sicherheitsmechanismen sorgen.