Web

 

Unbekannte knacken Mietfahrräder der Deutschen Bahn

21.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine unbekannte Hackergruppe hat in Berlin Mietfahrräder der Deutschen Bahn (DB) so manipuliert, dass sich diese nun kostenlos nutzen lassen. Bislang galt das System, das hinter dem in mehreren Großstädten angebotenen DB-Fahrradverleih "Call-A-Bike" steht, als nicht zu knacken. Dass dem nicht so ist, zeigt ein entsprechender Bericht, der dem Chaos Computer Club (CCC) anonym zugespielt worden ist. Demnach haben die Hacker die Software zum Öffnen der Fahrradschlösser modifiziert, um die Räder mit einem selbst festgelegten Code kostenlos und von der Bahnzentrale unbemerkt nutzen zu können.

Ein geschulter Hacker benötige etwa zwölf Minuten, um zwei Call-A-Bikes parallel in "Hack-A-Bikes" zu verwandeln, hieß es in dem Bericht. Insgesamt seien "knappe zehn Prozent" der in Berlin verteilten Bahn-Räder mittels neuer Firmware umfrisiert worden. Nach der Abgabe sollen die manipulierten Vehikel allerdings wieder normal zu nutzen sein. Die Bahn wird die Winterpause nun dazu nutzen, ihre Fahrradflotte einer Generalinspektion zu unterziehen. (kf)