Web

 

Umsatzrückgang bei Jobpilot

22.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Jobpilot AG hat im ersten Quartal ihres laufenden Geschäfstjahres einen Umsatzeinbruch um 13 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2001 erlitten. Einer Adhoc-Meldung zufolge sanken die Einnahmen von 9,7 Millionen auf 8,4 Millionen Euro. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres lag der Rückgang sogar bei 36 Prozent.

Der Online-Karrieremarkt erzielte zwar im ersten Quartal 2002 erstmals ein positives Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 200 000 Euro. Im vierten Quartal 2001 hatte das am Neuen Markt notierte Unternehmen noch ein Minus von 1,2 Millionen Euro ausgewiesen. Nicht enthalten sind jedoch die einmaligen Aufwendungen, die durch die Integration in den Schweizer Personaldienstleister Adecco im Februar dieses Jahres entstanden sind. (sp)