Web

 

UIQ integriert Opera in neue Smartphone-Oberfläche

04.10.2004

Die im schwedischen Ronneby ansässige Symbian-Tochter UIQ hat angekündigt, sie werde den Microbrowser von Opera aus Norwegen in die kommende Version 3.0 ihrer Smartphone-Plattform integrieren. UIQ-basierende Handys wie Sony Ericssons P800/900/910 oder Motorolas A920/925/1000 werden auch heute schon meist mit dem Opera-Browser ausgeliefert. Durch die Integration in UIQ wird aber erstmals volle Einhandbedienung möglich. Erste Handys mit UIQ 3.0 und Opera sollen im kommenden Jahr auf den Markt kommen. (tc)