UIQ 3.3 für Symbian-Smartphones veröffentlicht

27.03.2008
UIQ Technology hat die Verfügbarkeit von UIQ 3.3 bekannt gegeben. Die neue Oberfläche für Sony-Ericsson- und Motorola-Smartphones basiert auf Symbian 9.3 und bringt einen neuen Browser mit. Außerdem unterstützt sie Widgets sowie Java JSR-248 MSA und bietet eine einheitliche Oberfläche für SMS und MMS-Nachrichten.

UIQ Technology entwickelt schneller neue Versionen, als die Gerätehersteller dazugehörige Telefone vorstellen können. In Europa ist derzeit lediglich das RIZR Z8 (mehr...) von Motorola mit dem bislang aktuellsten UIQ-System 3.2 ausgestattet. Jetzt erklärt der Softwareentwickler die Verfügbarkeit von UIQ 3.3. Die größten Veränderungen sind ein neuer Browser, eine einheitliche Oberfläche für SMS und MMS, die Unterstützung von Widgets sowie die Integration von Java JSR-248 MSA (Mobile Service Architecture). Außerdem kommt als unterliegendes Betriebssystem jetzt Symbian 9.3 zum Einsatz.

Als Internet-Browser wählen die Schweden wieder einmal Opera, diesmal in seiner neuesten Version Opera Mobile 9.5 (mehr...). Er unterstützt Java, Flash Lite 3 sowie Widgets und alle Web-2.0-Inhalte und rendert Internet-Seiten schneller als seine Vorgänger. Außerdem werden wie beim kostenlosen Java-Bruder Opera Mini 4 (mehr...) zukünftig alle Seiten in einer Übersicht dargestellt. Die Widgets von Opera lassen sich direkt einbinden und sind systemweit mit nur einem Druck auf die Widget-Taste erreichbar. Darüber hinaus hat UIQ Technology SMS und MMS unter einer einheitlichen Oberfläche zusammengefasst.

Inhalt dieses Artikels