Web

 

Übernahmegerüchte beflügeln Sema-Aktie

06.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Kurs des britisch-französischen IT-Dienstleisters Sema Group stieg gestern um 14 Prozent, nachdem durchgesickert war, dass es offenbar ernsthafte Kaufinteressenten für den seit der Übernahme von LHS Systems in finanzielle Schieflage geratenen Konzern gibt. Entsprechende Avancen hat das Unternehmen zwar inzwischen bestätigt, aber keine Namen genannt. Aus Insiderkreisen verlautete, die wahrscheinlichsten Kandidaten seien der französisch-amerikanische Mischkonzern Schlumberger sowie Semas britischer Konkurrent Logica Plc. Keines der Unternehmen wollte die Gerüchte bisher offiziell bestätigen.