Web

 

Über den Wolken ins Firmennetz

13.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seit im Mai dieses Jahres der erste mobile Internet-Zugang auf einem kommerziellen Lufthansa-Flug eingeführt wurde, hat der Anbieter Connexion by Boeing sein Angebot ausgeweitet. Die Lufthansa, die plant ihre gesamte Langstreckenflotte mit dem Service auszustatten, bietet den Online-Zugang seit kurzem auf acht neuen Routen zwischen Deutschland, den USA, Asien und Europa.

Darüber hinaus hat Connexion by Boeing, das bereits mit All Nippon Airlines, Japan Airlines und SAS zusammenarbeitet, Verträge mit China Airlines und Singapore Airlines abgeschlossen. Verhandlungen laufen mit vier weiteren Fluggesellschaften. Ferner konnte der Dienstleister 160 Unternehmen als Firmenkunden gewinnen. So steht der Service beispielsweise 200.000 Siemens-Mitarbeitern auf ihren Geschäftsreisen zur Verfügung. Sie können die Flugzeit nicht nur zum Surfen nutzen, sondern auch auf ihre E-Mail-Accounts oder das Firewall-geschützte Intranet zugreifen.

Damit sich die Nutzer für den Online-Zugriff nicht auf neue Usernamen, Passwörter und Webinterfaces einstellen müssen, hat das Tochterunternehmen des Flugzeugherstellers Boeing zahlreiche Roaming-Verträge mit Internet-Service-Providern wie I-Pass, Infonet, NTT Docomo oder T-Systems unterzeichnet. Derzeit laufen Verhandlungen mit Vodaphone. (rg)