Web

#newprofiles

Twitter gestaltet Nutzerprofile neu

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Twitter hat damit begonnen, neu gestaltete Nutzerprofile auszurollen.

Bislang allerdings nur für neu angemeldete und ein paar handverlesene Bestandsnutzer wie Präsidentengattin Michelle Obama - der Rest muss noch ein Weilchen warten, bis Twitter die Neugestaltung für alle User eingespielt hat. Die neuen Profilseiten erinnern auf den ersten Blick sehr viel stärker an die von Facebook: ein größeres Nutzerfoto und ein breiteres Header-Bild fallen sofort ins Auge.

Das neue Profil von Michelle @FLOTUS Obama bei Twitter
Das neue Profil von Michelle @FLOTUS Obama bei Twitter

Der Nutzer kann einen seiner Tweets oben anpinnen und damit seinen Followern verdeutlichen, worum es ihm bei Twitter geht. Tweets, die besonders viel Engagement erzeugen oder erzeugt haben, stellt Twitter im neuen Profil ein wenig größer dar. Last, but not least hat der User künftig die Wahl, in welcher Ansicht ihm die Profile anderer Twitter-Nutzer standardmäßig präsentiert werden: Tweets, Tweets mit Fotos/Videos oder Tweets und Replies.

Twitter will die #newprofiles "in den kommenden Wochen" für alle Nutzer ausrollen. Bis dahin kann man sich einige ausgewählte schon jetzt anschauen.