Web

 

TV-Kabelfirma Iesy will Tele Columbus kaufen

02.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Erst kürzlich hatte Iesy die Zustimmung der Kartellbehörden erhalten, den größeren Wettbewerber Ish aus Nordrhein-Westfalen zu übernehmen. Nun schickt sich der TV-Kabelnetzbetreiber aus Hessen an, das Unternehmen Tele Columbus zu schlucken. Dies ist mit rund 2,6 Millionen Kunden der bundesweit größte Kabelanbieter auf der so genannten Netzebene 4, also mit direktem Zugang zu den Haushalten. Demgegenüber verfügen Iesy und Ish hauptsächlich über ein Verteilernetz auf der Netzebene 3. Eine erfolgreiche Übernahme von Tele Columbus könnte das Signal für den Beginn der Konsolidierung auf der zersplitterten Netzebene 4 sein.

Ein Preis für die Transaktion, die im vierten Quartal abgeschlossen sein soll, wurde nicht genannt. Die Investoren hinter den Unternehmen Iesy und Tele Columbus tauschen ihre Anteilspakete aus. Dabei muss das Kartellamt dem Zusammenschluss noch zustimmen. Im Vorjahr war die geplante Übernahme von Iesy, Ish und einem weiteren Konkurrenten auf der Netzebene 3, der Firma Kabel Baden-Württemberg, durch Kabel Deutschland von der Behörde unterbunden worden. Das Münchner Unternehmen ist hierzulande größter Kabelbetreiber auf der Netzebene 3. (ajf)