Web

 

"TV Brick": Das Fernsehprogramm der ganzen Welt via DSL

30.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Hersteller Nexedi (Next Generation EDI) hat ein System vorgestellt, das das weltweite Fernsehprogramm auf das heimische TV-Gerät bringen soll. "TV Brick" besteht aus einer Art Set-top-Box und setzt einen DSL-Zugang zum Internet sowie ein Gegenstück (und damit Verwandte oder Freunde) in dem Land voraus, aus dem Programme empfangen werden sollen. An beiden Gegenstellen wird die Box mit dem Fernseher verbunden, von dem sie die TV-Signale kodiert und via DSL überträgt. Auf dem heimischen PC werden die Signale entschlüsselt und angezeigt.

Ursprünglich hat Nexedi das System für in Paris lebende japanische Auswanderer entwickelt. Laut Geschäftsführer Jean-Paul Smets ist es ab 7. Juli für 950 Euro verfügbar. Die Vermarktung in anderen europäischen Ländern sei denkbar, da durch die Übertragung des Programms keine Rechte verletzt würden. Marktbeobachter erwarten, dass Nexedi TV Brick nicht alleine vermarkten wird. Wahrscheinlich sei, dass der kleine in Lille ansässige Hersteller die Technik an Unternehmen wie France Télécom oder TF1 SA lizenzieren werde. (lex)