Erstmal nur noch online

Tumulte bei Verkaufsstart des iPhone 4S in China

13.01.2012
Beim Verkaufsstart des neuen iPhone 4S in China ist es zu Tumulten gekommen.
Schlange (nicht wegen des iPhone 4S allerdings) vor dem Apple Store Sanlitun in Peking
Schlange (nicht wegen des iPhone 4S allerdings) vor dem Apple Store Sanlitun in Peking
Foto: Apple

Verärgerte Kunden bewarfen den Apple-Store in einem Pekinger Einkaufsviertel mit Eiern, als der Laden wegen des großen Ansturms aus Sicherheitsgründen nicht öffnete. Massive Polizeikräfte räumten das Gebiet um den Laden und riegelten es vorübergehend ab. In den anderen beiden großen Apple-Läden in Peking sowie in Shanghai war das iPhone innerhalb einer Stunde ausverkauft.

Apple stoppte inzwischen aus Sicherheitsgründen den Ladenverkauf des Smartphones in den beiden chinesischen Metropolen für unbestimmte Zeit und bietet das Gerät derweil nur online an. (dpa/tc)