Web

 

TSMC nimmt Carleton Fiorina ins Board

06.04.2006
Die frühere HP-Chefin zieht als unabhängiges Mitglied in den Verwaltungsrat der Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) ein.

Carleton Fiorina, Anfang 2005 als Chefin von Hewlett-Packard (HP) entlassen, nimmt einen weiteren Verwaltungsratsposten bei einem Hightech-Unternehmen an. Wie die weltgrößte Chip-Foundry TSMC bekannt gab, hat die Top-Managerin eingewilligt, in den Verwaltungsrat des taiwanischen Unternehmens einzuziehen. Offiziell muss Fiorina allerdings noch auf der Hauptversammlung am 16. Mai ins Board gewählt werden.

"Eine korrekte Unternehmensführung beruht auf einem starken Verwaltungsrat", erklärte TSMC-Chairman Morris Chang in einer Stellungnahme. "Wir sind davon überzeugt, dass Fiorina mit ihrem reichen Erfahrungsschatz bei der Leitung von Weltklasseunternehmen unser Board bereichern wird."

Im Rahmen ihrer Tätigkeit als eines von vier unabhängigen Verwaltungsratsmitgliedern wird Fiorina auch in den Prüfungs- und den Vergütungsausschuss von TSMC einziehen. Dort wird sie voraussichtlich mit dem ehemalige BT-Chef Peter Bonfield, dem MIT-Professor Lester Thurow und dem früheren Acer-Chairman Stan Shih zusammenarbeiten.

Trotz ihrer Kündigung bei HP ist Fiorina viel beschäftigt. Unter anderem arbeitet sie noch an ihrem Buch, das im Herbst diesen Jahres auf den Markt kommen soll (siehe auch: "Jetzt schreibt Carly Fiorina ein Buch über sich"). Daneben sitzt die 50-Jährige im Verwaltungsrat des IT-Sicherheitsexperten Cybertrust und der "Revolution Health Group" (RHG), einem Healthcare-Projekt von AOL-Gründer Steve Case. (mb)