Web

 

Tschernobyl verunsichert PC-Benutzer

27.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Virus Tschernobyl (alias "CIH", CW Infonet berichtete), das nach dem Reaktorunglück vom 26. April 1986 benannt ist, hat am Montag zahllose PC-Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Sie befürchteten, daß beim Anschalten des Computers das Startprogramm von Windows 95 und 98 zerstört und Daten gelöscht würden. Viele zogen es vor, den PC an diesem Tag erst gar nicht einzuschalten. So geschehen in Sri Lanka, wo Tausende vor dunklen Bildschirmen saßen und damit ein Chaos in der Geschäftswelt auslösten. In Deutschland hat sich Tschernobyl kaum bemerkbar gemacht. So sind dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik keine Schäden durch das Virus bekannt.