Web

 

Trolltech ist an der Börse

05.07.2006
Die norwegische Trolltech ist als erste Open-Source- und Dual-License-Firma an die Börse gegangen.

Die Osloer Opera-Nachbarn sind spezialisiert auf Lösungen für plattformübergreifende Software-Entwicklung ("Qt"), Linux-Smartphones und Embedded-Geräte ("Qtopia"). Nach der Emission von 7,5 Millionen neuen Aktien werden diese an der Osloer Börse OSE unter dem Symbol "TROLL" gehandelt.

Konsortialbanken waren ABG Sundal Collier und SEB Enskilda. ABG übte aufgrund der hohen Nachfrage eine Greenshoe-Option für weitere 1,125 Millionen Anteile aus. 94 Prozent der Aktien gingen an institutionelle Anleger (davon knapp zwei Drittel aus Norwegen), sechs Prozent an Kleinanleger. Die Anzahl der Aktionäre betrage nun mehr als 300. erklärte Trolltech, insgesamt seien nun 51.104.028 Aktien in Umlauf. (tc)