Web

 

Trolltech bereitet Börsengang vor

07.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Opera-Nachbarn von Trolltech, weltweit größter Anbieter von Linux-Software für mobile Endgeräte, haben zwei frühere Microsoft-Manager an Board geholt und bereiten sich auf einen möglichen Börsengang vor. Trolltech liefert Linux-Systeme für Mobiltelefone, Settop-Boxen und andere Plattformen an Kunden wie Motorola, Adobe Systems und Google.

Zum Verwaltungsrat der Firma stießen nun (als nicht-exekutive Mitglieder Juha Christensen und Todd Nielsen. Christensen war in der Vergangenheit Microsofts Chef für Mobile Device Software und wirkte davor an der Gründung des Handy-Betriebssystemherstellers Symbian mit. Nielsen, derzeit Senior Vice President für Technology Marketing bei Oracle, arbeitete früher ebenfalls für Microsoft.

"WIRED News" zitiert einen Trolltech nahe stehenden Insider mit der Behauptung, die Firma plane einen möglichen Börsengang innerhalb der kommenden zwölf Monate. Ein Berater erklärte unabhängig davon ebenfalls, ein Going Public der Norweger sei wahrscheinlich. (tc)