Web

 

Trillium verbessert seine MDM-Software

21.09.2007
Die Harte-Hanks-Tochter Trillium Software hat die Version 11 ihres "Trillium Software System" für Datenqualität freigegeben.

Das Trillium Software System nutzt laut Hersteller das Konzept des Total Data Quality Managements und ermöglicht die Analyse der Datenqualität, automatische Korrekturen und Verfahren für langfristige Überwachung. Dank einer Service-orientierten Architektur sollen sich die von den für die Datenqualität zuständigen Mitarbeitern erarbeiteten Standards auch ohne tiefgehende technische Kenntnisse automatisch implementieren lassen.

Zu den Neuerungen in TSS 11 gehören eine integrierte Benutzerschnittstelle, sofortiger Daten-Review, Wort- und Phrasenanalyse, Zeitreihen-Analyse, Dashboard-Integration mit "TS Insight" sowie Programmierschnittstellen zu Anwendungssystemen und Reporting-Werkzeugen. "Das Trillium Software System ist offen. Es unterstützt alle gängigen Datenbanken, ETL-Tools sowie die analytischen Lösungen führender Business-Intelligence-Anbieter", verspricht der Deutschland-Geschäftsführer Klaus Webersinke. Zudem sei TSS architektonisch auf keine spezielle Plattform festgelegt. (tc)