Web

 

Trend Micro: Drei Antivirenprodukte für Linux

13.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Antivirenspezialist Trend Micro hat auf der Linuxworld in San Francisco drei neue Produkte angekündigt, die Linux-Anwendern Schutz vor Viren und Würmern bieten sollen. Als erstes präsentierte der Hersteller eine Linux-Version seiner "Interscan Virus Wall". Die Software, die auf SMTP-, HTTP- und FTP-basierenden Internet-Gateways läuft, untersucht den ein- und ausgehenden Netzverkehr auf elektronische Schädlinge. Darüber hinaus bietet sie optional Spam-Filter. Das Produkt ist bereits verfügbar.

Schutz für Lotus Notes auf Linux soll Trend Micros "ScanMail for Linux" gewährleisten. ScanMail, das auch für die IBM-Betriebssysteme AIX, OS/400, OS/390 sowie für Sun Microsystems Solaris verfügbar ist, bietet Antivirus- und Content-Scanning für Lotus Notes/Domino auf Basis des Open-Source-Betriebssystems sowie spezielle E-Mail-Policy-Funktionen für Administratoren. In den USA soll ScanMail for Linux ab dem 25. August, in Europa und Japan ab Mitte September erhältlich sein.

Zuletzt lüftete das Unternehmen den Schleier über "Server Protect for Linux", einem Antivirus- und Content-Scanning-Tool für Linux-basierende File-Server. Die drei Trend-Micro-Neuheiten unterstützen die Linux-Distributionen von Red Hat Inc., Suse Linux AG sowie Turbolinux Inc.. (kf)