Web

 

Transtec verdreifacht Gewinn

23.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der Computer-Direktvertreiber Transtec AG konnte im ersten Geschäftshalbjahr, das am 30. Juni endete, seinen Gewinn um 205,2 Prozent auf 3,45 Millionen Mark steigern. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Ergebnis noch bei 1,13 Millionen Mark. Der Umsatz betrug in den ersten sechs Monaten 151,25 Millionen Mark, was einem Zuwachs um 36,4 Prozent zum Vorjahreseinkommen mit rund 111 Millionen Mark bedeutet. Diese positive Bilanz begründet das Tübinger Unternehmen mit den im Sommer 1998 getätigten Akquisitionen wie der ITP Infotech Projekt GmbH aus Stuttgart und dem Ausbau seines Call Centers. Nach den diesjährigen Neugründungen der Tochtergesellschaften in Belgien und Dänemark plant Transtec in Kürze weitere Niederlassungen im westeuropäischen Raum.