Fraunhofer Cloud-Studie

Transparente Sicherheitskonzepte sollen überzeugen

04.11.2010
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Aus Sicht der deutschen IT-Dienstleister unterschätzen die Unternehmen das wirtschaftliche Potenzial von Cloud Computing. Beim sensiblen Thema Datensicherheit wollen die Anbieter einer aktuellen Fraunhofer-Studie zufolge mit transparenten Sicherheitskonzepten in die Offensive gehen.
Foto: G. Schouten de Jel, StockXchng

Der größte Teil der deutschen IT-Service-Anbieter glaubt, dass das Thema Cloud-Computing in den Unternehmen noch eine zu geringe Rolle spielt und das wirtschaftliche Potzenzial dieses IT-Segmentes unterschätzt wird. Speziell dem Thema Software-as-a-Service messen deutsche Firmen aus Dienstleistersicht noch zu wenig Bedeutung bei. Zu dieser Einschätzung kommen 70 Prozent von 114 IT-Anbietern, die das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) im Rahmen einer Studie befragte.

Nebeneinander von reifen und Test-Produkten

Für die Zukunft erwarten die IT-Dienstleister allerdings, dass alle Cloud-Computing-Angebote von Infrastructure-as-a-Service (IaaS) über Platform-as-a-Service (Paas) bis hin zu Software-as-a-Service (Saas) ein der Business-IT eine größere Rolle spielen werden. Am häufigsten werden dabei nach Einschätzung der Befragten künftig Saas-Angebote genutzt werden: 32 Prozent der Befragten die Bedeutung dieses Dienstes als hoch ein, 94 Prozent gehen von einer weiter zunehmenden Bedeutung von Saas aus. Die Anbieter betrachten diese Entwicklung als Chance, neue Kunden zu gewinnen, aber aufgrund des steigenden Wettbewerbsdrucks auch als Gefahr für ihr Unternehmen.

Insgesamt zeigt sich der Saas-Markt der Umfrage zufolge stark disparat. Je nach Anwendungsdomäne stehen den Anwendern etwa im Veranstaltungsmanagement bereits etablierte SaaS-Angebote zur Verfügung. Andere Anbieter befinden sich laut Fraunhofer-Studie noch in einer Testphase und prüfen ihr SaaS-Angebot noch.

Inhalt dieses Artikels