Web

 

Transmeta bekommt Geldspritze

25.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Transmeta hat den Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von 88 Millionen Dollar bekannt gegeben. Neben den schon vorhandenen Investoren haben Unternehmen wie America Online, Gateway, Compaq Computer, Samsung und Sony Geld beigesteuert. Dies könnte darauf hinweisen, dass nun auch größere Konzerne an den Transmeta-Mikroprozessoren interessiert sind. Bislang hatten nur realativ kleine Unternehmen wie S3 angekündigt, die Produkte des kalifornischen Halbleiterherstellers in ihren Geräten zu verwenden. Überdies deuten Analysten zufolge die jüngsten Investitionen auf einen baldigen Börsengang des Unternehmens.