Kleine Helfer

Tower - Anspruchsvolles Git-Tool für den Mac

08.10.2012 | von Diego Wyllie (Autor) 
Diego Wyllie
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Email:
"Tower" ist ein professioneller Git-Client für Mac OS X, der in Sachen Bedienkomfort und Funktionalität kaum Wünsche offenlässt.
Tower ermöglicht Git-Powerusern die Verwaltung beliebig vieler Repositories und mehr.
Tower ermöglicht Git-Powerusern die Verwaltung beliebig vieler Repositories und mehr.
Foto: Diego Wyllie

Das Werkzeug der deutschen Fournova GmbH richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Power-User von Git, der populären freien Software zur verteilten Versionsverwaltung von Dateien. Die Komplexität von Git wird hinter einer intuitiven Anwendungsoberfläche versteckt, die Mac-Nutzern vertraut vorkommen wird.

Mehrere Ansichten sorgen für Überblick

Tower ermöglicht die Verwaltung beliebig vieler Repositories und bietet einen bequemen Weg, auf Projekte zurückzugreifen, die auf GitHub, Beanstalk oder Bitbucket gehostet werden. Auf einem Dashboard listet die 49 Euro teure Software sämtliche Git-Repositories des Nutzers auf.

Von hier aus gelangt der Anwender schnell in das gewünschte Projekt. In einer übersichtlichen Statusansicht erhält er einen Überblick über die neuesten Änderungen, in einer anderen werden sämtliche Commits aufgelistet, während ein Datei-Browser eine weitere, nützliche Perspektive auf das Code-Repository bietet. Zu jeder Quelltextdatei können sich Nutzer sämtliche Versionen anzeigen lassen, wiederherstellen und festlegen, wie das Programm Versionskonflikte behandeln soll.

CW-Fazit: Durch ein umfangreiches Feature-Set und eine durchdachte Benutzeroberfläche eignet sich diese native Mac-Anwendung für Anfänger und Fortgeschrittene.

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!