Web

-

Toshiba warnt vor geringeren Umsätzen

22.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Toshiba, der größte japanische Notebook-Hersteller, hat vor geringen Umsätzen für das am 31. März endende Geschäftsjahr gewarnt. Der Hardwarehersteller rechnet für das Geschäftsjahr 1999 nunmehr mit Einnahmen von 44,7 Milliarden Dollar. Ursprünglich ging das Unternehmen von 45,9 Milliarden Dollar aus. Zudem wird Toshiba vermutlich Verluste von 142 Millionen Dollar hinnehmen müssen, falls die japanische Regierung ihre Steuerpolitik ändert.