Business-Notebooks

Toshiba bringt sechs neue Mobilrechner auf den Markt

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Bei den neuen Modellen aus der Satellite-Pro- und Tecra-Reihe setzt Toshiba neben günstigen Einstiegs-Notebooks für kleine und mittelgroße Firmen vor allem auf zusätzliche Sicherheits-Features.

Toshiba erweitert seine Business-Notebook-Familie um sechs zusätzliche Modelle. Mit Preisen von unter 500 Euro sollen die Mobilrechner aus der Satellite-Pro-L300-Serie vor allem Kleinfirmen und Mittelständler ansprechen, die günstige Einstiegsrechner suchen. Mit den übrigen Notebook-Modellen, die zwischen 769 und 1499 Euro kosten, adressiert der Hersteller in erster Linie die gestiegenen Sicherheitsanforderungen seiner Kunden. Fingerabdruck-Scanner, Sperrfunktionen über ein Bluetooth-fähiges Handy sowie im Bios integrierte Suchfunktionen nach einem Diebstahl sollen neben robust ausgelegter Hardware Applikationen und Firmendaten schützen.

L300 - günstige Einstiegssysteme

Satellite Pro L300: Günstige Einstiegs-Notebooks für unter 500 Euro.
Satellite Pro L300: Günstige Einstiegs-Notebooks für unter 500 Euro.

Mit den Modellen "L300-26H" und "L300D-20R" präsentiert Toshiba zwei neue Notebooks aus seiner "Satellite-Pro"-Reihe. Der Hersteller positioniert die Rechner als günstige Einstiegsgeräte vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Beide Notebooks sind mit einem 15,4 Zoll großen Display ausgestattet, das eine WXGA-Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten bietet. Daten finden auf einer jeweils 160 GB großen Festplatte Platz. Unterschiede gibt es bei der Prozessorplattform, dem Arbeitsspeicher und dem Betriebssystem: Der L300-26H rechnet mit einem auf 2,2 Gigahertz getakteten Celeron-Chip von Intel. Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GB bestückt und als Betriebssystem installiert Toshiba die Home-Basic-Variante von Windows Vista. Der L300D-20R arbeitet mit einem 2,1 Gigahertz schnellen Athlon-X2-Dual-Core-Mobile-Chip von AMD und einem standardmäßig mit 2 GB bestücktem Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Premium zum Einsatz. Toshiba stattet beide Satellite-Pro-Modelle mit der Software "ConfigFree V.7.1" aus. Damit sollen Nutzer ihr Notebook mit Hilfe von Profilen einfacher an verschiedene Standorte anpassen können, beispielsweise was die Internet-Verbindung betrifft. Die beiden rund 2,7 Kilogramm schweren Mobilrechner sind ab sofort verfügbar und kosten 469 Euro (L300-26H) beziehungsweise 499 Euro (L300D-20R).