Web

 

Toshiba bringt neue Display-Technologie

09.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba will eine neue Art von Notebook-Bildschirmen auf den Markt bringen. Sie sollen im so genannten Niedrigtemperatur-Polysilizium-Verfahren gefertigt werden, in dem bereits kleine Displays für Handys und PDAs hergestellt werden. Laut Firmensprechern könnten dadurch tragbare Rechner leichter, leistungsfähiger und billiger werden, da sich Komponenten wie Prozessor und Arbeitsspeicher in den Bildschirm integrieren lassen. Zur Zeit ist die Technologie allerdings noch teuer. Ein 14,1-Zoll-Monitor mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten soll ab Ende Oktober in die Produktion gehen und 650 Dollar kosten. Vergleichbare in herkömmlicher Fertigungstechnik gebaute Displays kosten den Marktforschern von Stanford Resources zufolge nur rund ein Drittel.