Nach zwei Monaten rund 1000 Mark billiger

Toshiba America reduziert beim T1850-Farb-Notebook deutlich den Preis

06.11.1992

IRVINE (pi) - Im September hat Toshiba die Low-cost-Notebooks der "Satellite"-Serie angekündigt. Jetzt gibt die kalifornische Tochter die ersten Preissenkungen bekannt.

Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, rechnet die US-Tochter des japanischen Herstellers damit, daß das Farbmodell "T1850C" der knapp kalkulierten Satellite-Produktlinie nach den vom Hersteller vorgenommen Preisreduktionen bei den US-Händlern für Preise zwischen 2250 und 2500 Dollar zu haben sein wird, je nach Händlerservice und Bundling-Umfang. In Deutschland wurde der Preis für diesen Typ bei der Ankündigung auf etwa 6800 Mark festgesetzt. Nach den aktuellen Preissenkungen dürfte das Gerät umgerechnet nur noch zirka 3900 Mark kosten.

Die Serie besteht aus den drei Typen "T1800", "T1850" und "T18510C" und wird in Amerika traditionell über Händler, aber auch über Kaufhäuser wie Comp USA, Bizmart, Staples und Price Club angeboten. Der T1850C-Rechner verfügt über eine 386SX-CPU (25 Megahertz), 4 MB Arbeitsspeicher - auf 12 MB erweiterbar - und ein VGA-kompatibles Ultra-STN-LC-Display im 9 1/2-Zoll-Format. Zum Lieferumfang des Farb-Notebooks gehört eine 80-MB-Festplatte. Das Gewicht beträgt 3,3 Kilogramm. Im November soll in den USA auch eine Version mit 120-MB-Festplatte herauskommen.