Toshiba 911T: HSDPA-Slider mit Drei-Zoll-Display

29.01.2007
Der japanische Netzbetreiber SoftBank hat ein neues Handy von Toshiba in sein Repertoire aufgenommen. Das drei Zoll große VGA-Display eignet sich vor allem für Online-TV in Panoramic-View. Beim Marktstart wird es im Set mit einer Bluetooth-Brille von Oakley angeboten.

Vor gerade mal zwei Wochen präsentierte der japanische Netzbetreiber KDDI seine zwei neuen Handyriesen von Sanyo und Toshiba. Da will der Konkurrent SoftBank natürlich nicht hinten anstehen und zeigt jetzt seine Antwort. Das 911T stammt ebenfalls aus dem Hause Toshiba und wartet vor allem mit einem riesigen Display auf. Ein Trend, der in Asien allgemein immer mehr zu beobachten ist - kein Wunder, denn in Fernost ist man mobilem TV-Genuss aufgeschlossener, als hierzulande.

Und mit dem 911T macht fernsehen wann und wo man will auch wirklich mehr Spaß, als auf einem herkömmlichen Gerät. Denn mit einer Displaygröße von drei Zoll und einer Auflösung in WVGA-Qualität kann man die Akteure der jeweiligen Lieblingssendung sogar richtig gut und scharf erkennen. Zusätzlich kann der User auch noch blitzschnell Daten mit anderen Geräten austauschen, denn das 911T ist 3G-kompatibel, verfügt über 3,6 MB/s schnelles HSDPA und Bluetooth 2.0. Dank dem integrierten Speicherplatz von einem Gigabyte und der Möglichkeit, diesen über MicroSD-Karten zu erweitern, lassen sich auf dem Handy bis zu 960 Lieder abspeichern oder fünf Stunden TV-Programm aufnehmen.

Inhalt dieses Artikels