Web

 

Topcall trennt sich von SAP-Beratungsgeschäft

18.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der österreichsche Unified-Messaging-Spezialist Topcall International AG hat seinen Beratungsarm A-Consult rückwirkend zum 1. September dieses Jahres verkauft und will sich verstärkt auf sein Kerngeschäft fokussieren. Daraus resultiert eine Firmenwertabschreibung in Höhe von 1,2 Millionen Euro für das laufende Geschäftsjahr. Für das erste Halbjahr 2001 hatte Topcall auf Basis von 8,1 Millionen Euro Umsatz einen Vorsteuerverlust von 425.000 Euro ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres meldete das Unternehmen Einnahmen von 8,8 Millionen Euro und einen Vorsteuergewinn von gut 900.000 Euro. Für das Geschäftsjahr 2001 senkte Topcall seine Umsatzprognose auf 33 bis 35 Millionen Euro.