Web

 

Tool verbindet Web-Design und Programmierung

04.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die zwei Jahre alte Startup-Company Yessoftware Inc. hat Version 1.0 ihres Produkts "Code Charge Studio" fertiggestellt. Das Tool bietet eine integrierte Entwicklungsumgebung, die in der Lage ist, aus einer Datenbank Web-Sites in verschiedenen Sprachen zu generieren. Auch die Entwicklung von Datenbank-gestützten Web-Applikationen im Enterprise-Umfeld ist möglich. Code Charge ist zudem in der Lage, für die Anbindung an die jeweils benutzte Datenbank zu sorgen.

Die Bedienoberfläche der Suite lehnt sich an Visual Studio an. Herstellerangaben zufolge unterstützt Code Charge Cold Fusion, Perl, PHP, Java Server Pages und Servlets, Active Server Pages, ASP.Net sowie Microsofts neue Programmiersprache C#. Yessoftware arbeitet mit Microsoft und Adobe an der Interoperabilität mit FrontPage beziehungsweise Adobe GoLive. In Zukunft soll es auch möglich sein, Web-Services als Datenquelle einzubeziehen. Wann dies so weit sein wird, ist momentan noch unklar. Code Carge Studio kostet 149 Dollar. (ave)